Herren zu Gast bei Sponsor

Am vergangenen Freitag folgte eine kleine Gruppe mit Spielern unserer Herren 1, 2 und 3 der Einladung unseres Partners, der RAUCH Landmaschinenfabrik GmbH, zu einer Betriebsbesichtigung.

Hierbei erhielten unsere Spieler interessante Einblicke in die Produktion modernster Landmaschinen.

Hierfür ein herzliches Dankeschön 🙂

Facebook
Facebook
Instagram
Follow by Email
RSS

Spiel und Spaß mit dem Handball am 5. September

Was haben Tempopäckchen und Luftballons mit Handball zu tun? Eine ganze Menge! Kann man sie doch wunderbar zur Wurfschulung einsetzten.

Dies durften die Jungs und Mädels beim Sommerferienprogramm des Phönix Sinzheim erleben. Werfen, fangen, rennen, springen, spielen, toben, hüpfen und vor allem der Umgang mit dem Ball standen Ende der Sommerferien für 2,5 Stunden im Fokus der Sechs- bis Zwölfjährigen.

Die Trainer Gerda, Regina, Matthias, Maui und Basti leiteten die jungen Sportler in der Altenburghalle in Wettbewerben, Spielen und koordinativen Übungen an. Undd natürlich kam auch der richtige Wurf aufs Tor nicht zu kurz. Nicht nur dabei konnten einige Erfolgserlebnisse gefeiert werden. Die Trainer haben sich sehr über das Engagement alle Kids gefreut!

Und auch die Mädels und Jungs hatten richtig Spaß.

Vielleicht hatte der ein oder andere Teilnehmer sogar soviel Freude am Handballsport, dass wir ihn oder sie in einem unserer nächsten Trainings begrüßen zu dürfen.

Wir freuen uns auf euch

Facebook
Facebook
Instagram
Follow by Email
RSS

ERSTES SAISONSPIEL!

Am 15.9 haben unsere Herren 1 ihr estes Spiel.

1_Spielanfangbanner(15.09.18)

 

Facebook
Facebook
Instagram
Follow by Email
RSS

Erstes Spiel unserer Herren 2

Am 15.9 hat unsere Herren 2 ihr erstes Spiel in der Landesliga.

1_Spielanfangsbanner_Herren 2-(15.09.18)

Facebook
Facebook
Instagram
Follow by Email
RSS

Saisonstart 2018!!

Saisonstart_Ankündigung_Herren_18.19Saisonstart_Ankündigung_Damen_18.19

Facebook
Facebook
Instagram
Follow by Email
RSS

Das erste Mini-Rasenturnier hat am Wochenende in Bühl stattgefunden – und unserer Minis waren dabei!

Das erste Mini-Rasenturnier hat am Wochenende in Bühl stattgefunden – und unserer Minis waren dabei!

Es durften nur Kinder ohne Spielerfahrung in der F-Jugend mit.

Spaß und Freude am Spiel standen im Vordergrund. Jede Mannschaft hatte drei Spiele zu absolvieren.

Davon war das erste für unsere Minis noch trocken, die beiden anderen fanden dann leider im Regen.

Trotzdem war es ein tolles Erlebnis für die Mini-Trainer und die Spieler selbst ☺

Facebook
Facebook
Instagram
Follow by Email
RSS

Rundenabschlussfest der Jugend

Zwischen zwei Tagen Camp mit Dago und Frank haben wir auch unser Rundenabschlussfest mit der kompletten Jugend gefeiert. Nachdem sich die Jungs und Mädels bei „Activity“ ausgepowert haben wurde der Grill angeschmissen. Bei leckeren Würsten und Salaten, kühlen Getränken, netten Gesprächen und ein paar Wasserbomben hat die große Phönixfamilie einige schöne Stunden verbracht. Eine Tombola, eine Trikotbörse, die kleine Siegerehrung für die Acytivity-Gewinner und eine tolle Tanzeinlage von Martin von den Feuervögeln rundeten den schönen Abend ab.

Danke an alle Helfer sowie an alle Kinder und Eltern, die das kleine aber feine Fest mit Leben gefüllt haben!  🙂

Facebook
Facebook
Instagram
Follow by Email
RSS

Erfolgreiche Turnierteilnahme

Erfolgreiche Turnierteilnahme

Als Rundenabschluss stand für die F-Jugend die Teilnahme am traditionsreichen Turnier in Niederbühl im Kalender. Nach einer knappen Auftaktniederlage gegen die Gastgeber konnte sich die Mannschaft gegen den zweiten Gegner aus dem schwäbischen Burladingen deutlich steigern und gewann mit einigen Toren Vorsprung. Mit dem gewonnenen Vertrauen konnte man im Rückspiel gegen die HR Rastatt/Niederbühl selbstbewusst aufspielen und ließ den Hausherren keine Chance. Die Leistungsteigerung setzte sich im Rückspiel gegen Burlafingen fort, in dem man sich wieder einen deutlich Sieg erkämpfte. Nach den anstrengenden Partien holten sich die Spieler mit Stolz ihre Medallie ab. Bei bestem Handballwetter ließen sich die Jungs und Mädels das wohlverdiente Eis schmecken, das sie von ihrem Trainer spendiert bekamen.

Hinten: Linus Hauser, Alexis Kohler, Benjamin Lorenz, Stefanie Lorenz, Lilly Braun, Annabell Lorenz, Davin Peters

Vorne: Torben Peters, Adrian Ludwig, Trainer: Markus Seiler

Facebook
Facebook
Instagram
Follow by Email
RSS

Der Phönix Sinzheim muss Abschied nehmen. Am 15. Juni ist Wolf Hentschel im Alter von 78 Jahren von uns gegangen. Seit 2003 hat er sich für unseren Verein engagiert und war in der Vorstandschaft als Kassierer tätig.

Ein herber Verlust für die Phönix-Gemeinschaft: Wolf Hentschel ist im Alter von 76 Jahren gestorben. Von 2003 bis 2009 gehörte Hentschel als Kassier dem engeren Vorstand des Ballspielvereins an. Er hatte in dieser Zeit, als sowohl die ersten Herren wie auch die ersten Damen in der Oberliga Baden-Württemberg spielten enorm viele Stunden seiner Freizeit einzubringen, damit die finanziellen Herausforderungen bewältigt werden konnten. Die Stärke Hentschels, ehedem Inhaber von Macom Leasing, bestanden in großem betriebswirtschaftlichem Verständnis verbunden mit den Charaktereigenschaften eines ehrbaren Kaufmanns. Wolf hatte eine ausgesprochen ausgleichende Art, was in mancher länger dauernden Vorstandssitzung gefragt war. Dazu besaß er einen scharfen analytischen Verstand. Hentschel war ein Quereinsteiger bei Phönix, wie man sich ihn wünscht: Große Sprüche waren seine Sache nicht, stattdessen packte er mit an, wenn es darauf ankam. Seine besondere Leidenschaft galt dem Sammeln von Briefmarken, Münzen und alten Büchern. Seine Kenntnisse auf diesen Gebieten waren fachlich überragend. Als Vorsitzender des Baden-Badener Briefmarken-Tauschvereins organisierte in der Region eine Vielzahl an Sammlerbörsen.

Hentschel gehörte im Jahre 2008 auch zu den Mitbegründern der Jugendhandballakademie Baden; bis zuletzt war er in diesem Förderverein, der sich um einige Handballvereine in der Region kümmert, Kassenprüfer.

Hentschel war bis vor zwei Jahren regelmäßiger Besucher der Heimspiele des BSV Phönix Sinzheim und ließ sich vom Handballsport mitreißen. Dabei war er ein Fan wie man sich ihn wünscht: Voller Freude, wenn sein Sinzheimer Team am Ende des Spiels die Nase vorne hatte, aber auch voller Anerkennung für die Gästespieler, wenn diese besser waren.

Wolf Hentschel litt schon seit Jahren an der heimtückischen Parkinson-Krankheit. Gerne hätten wir ihn länger in unseren Reihen gehabt. Seine Tätigkeit für unseren Verein in Verbindung mit seiner kameradschaftlichen Art war stetes ein großer Gewinn, so ist sein Tod für uns ein herber Verlust.

Facebook
Facebook
Instagram
Follow by Email
RSS