Rundenabschlussfest der Jugend

Zwischen zwei Tagen Camp mit Dago und Frank haben wir auch unser Rundenabschlussfest mit der kompletten Jugend gefeiert. Nachdem sich die Jungs und Mädels bei „Activity“ ausgepowert haben wurde der Grill angeschmissen. Bei leckeren Würsten und Salaten, kühlen Getränken, netten Gesprächen und ein paar Wasserbomben hat die große Phönixfamilie einige schöne Stunden verbracht. Eine Tombola, eine Trikotbörse, die kleine Siegerehrung für die Acytivity-Gewinner und eine tolle Tanzeinlage von Martin von den Feuervögeln rundeten den schönen Abend ab.

Danke an alle Helfer sowie an alle Kinder und Eltern, die das kleine aber feine Fest mit Leben gefüllt haben!  🙂

Facebook
Facebook
Instagram
Follow by Email
RSS

Erfolgreiche Turnierteilnahme

Erfolgreiche Turnierteilnahme

Als Rundenabschluss stand für die F-Jugend die Teilnahme am traditionsreichen Turnier in Niederbühl im Kalender. Nach einer knappen Auftaktniederlage gegen die Gastgeber konnte sich die Mannschaft gegen den zweiten Gegner aus dem schwäbischen Burladingen deutlich steigern und gewann mit einigen Toren Vorsprung. Mit dem gewonnenen Vertrauen konnte man im Rückspiel gegen die HR Rastatt/Niederbühl selbstbewusst aufspielen und ließ den Hausherren keine Chance. Die Leistungsteigerung setzte sich im Rückspiel gegen Burlafingen fort, in dem man sich wieder einen deutlich Sieg erkämpfte. Nach den anstrengenden Partien holten sich die Spieler mit Stolz ihre Medallie ab. Bei bestem Handballwetter ließen sich die Jungs und Mädels das wohlverdiente Eis schmecken, das sie von ihrem Trainer spendiert bekamen.

Hinten: Linus Hauser, Alexis Kohler, Benjamin Lorenz, Stefanie Lorenz, Lilly Braun, Annabell Lorenz, Davin Peters

Vorne: Torben Peters, Adrian Ludwig, Trainer: Markus Seiler

Facebook
Facebook
Instagram
Follow by Email
RSS

Der Phönix Sinzheim muss Abschied nehmen. Am 15. Juni ist Wolf Hentschel im Alter von 78 Jahren von uns gegangen. Seit 2003 hat er sich für unseren Verein engagiert und war in der Vorstandschaft als Kassierer tätig.

Ein herber Verlust für die Phönix-Gemeinschaft: Wolf Hentschel ist im Alter von 76 Jahren gestorben. Von 2003 bis 2009 gehörte Hentschel als Kassier dem engeren Vorstand des Ballspielvereins an. Er hatte in dieser Zeit, als sowohl die ersten Herren wie auch die ersten Damen in der Oberliga Baden-Württemberg spielten enorm viele Stunden seiner Freizeit einzubringen, damit die finanziellen Herausforderungen bewältigt werden konnten. Die Stärke Hentschels, ehedem Inhaber von Macom Leasing, bestanden in großem betriebswirtschaftlichem Verständnis verbunden mit den Charaktereigenschaften eines ehrbaren Kaufmanns. Wolf hatte eine ausgesprochen ausgleichende Art, was in mancher länger dauernden Vorstandssitzung gefragt war. Dazu besaß er einen scharfen analytischen Verstand. Hentschel war ein Quereinsteiger bei Phönix, wie man sich ihn wünscht: Große Sprüche waren seine Sache nicht, stattdessen packte er mit an, wenn es darauf ankam. Seine besondere Leidenschaft galt dem Sammeln von Briefmarken, Münzen und alten Büchern. Seine Kenntnisse auf diesen Gebieten waren fachlich überragend. Als Vorsitzender des Baden-Badener Briefmarken-Tauschvereins organisierte in der Region eine Vielzahl an Sammlerbörsen.

Hentschel gehörte im Jahre 2008 auch zu den Mitbegründern der Jugendhandballakademie Baden; bis zuletzt war er in diesem Förderverein, der sich um einige Handballvereine in der Region kümmert, Kassenprüfer.

Hentschel war bis vor zwei Jahren regelmäßiger Besucher der Heimspiele des BSV Phönix Sinzheim und ließ sich vom Handballsport mitreißen. Dabei war er ein Fan wie man sich ihn wünscht: Voller Freude, wenn sein Sinzheimer Team am Ende des Spiels die Nase vorne hatte, aber auch voller Anerkennung für die Gästespieler, wenn diese besser waren.

Wolf Hentschel litt schon seit Jahren an der heimtückischen Parkinson-Krankheit. Gerne hätten wir ihn länger in unseren Reihen gehabt. Seine Tätigkeit für unseren Verein in Verbindung mit seiner kameradschaftlichen Art war stetes ein großer Gewinn, so ist sein Tod für uns ein herber Verlust.

Facebook
Facebook
Instagram
Follow by Email
RSS

Besonderer Gast im Training der Feuervögel

Am letzten Samstag durften die Feuervögel, unsere Mannschaft für Menschen mit Handicaps, einen ganz besonderen Gast im Training begrüßen. Dirk Holzner, handballerisch groß geworden in der Fremersberghalle, aktuell gerade frisch zum besten Linksaußen der 2. Handballbundesliga gewählt, kam vorbei. Nachdem er im Training eine Passübung geleitet hatte, stand er den Spielerinnen und Spielern für Fragen und Autogrammwünsche zur Verfügung. Die Spieler waren sehr interessiert daran zu erfahren, wie er es geschafft hatte Handballprofi zu werden. Holzner lobte die Mannschaft und fand es „toll was ihr hier aufgebaut habt“. Eine spannende Abwechslung und Erfahrung für das Team, das vor einigen Wochen schon an seinem ersten Turnier in Bruchsal teilgenommen hatte. Dort konnte man sogar schon ein Spiel gewinnen, was definitiv Lust auf mehr machte.

Facebook
Facebook
Instagram
Follow by Email
RSS

Südbadenliga, wir sind dabei!!!

Südbadenliga, wir sind dabei!!!

Unsere A-Jugend hat heute mit einem 33:29 gegen die Gäste der SG Meißenheim/Nonnenweier die Qualifikation für die Südbadenliga geschafft. Klasse, Jungs, stark gekämpft!!!

Damit ist der A-Jugend das gelungen, was den Mannschaften der B und C der Jugendhandballakademie schon vergangenes Wochenende geglückt ist. So kann es weitergehen. Super, Jungs!

#nurderbsv1971 #quali #handball #südbadenliga#umjedenpreisfürrotundweiß #hierregiertderbsv

Facebook
Facebook
Instagram
Follow by Email
RSS

AUFSTEIGEEEEERRRR! LANDESLIGA WIR KOMMEN!!!!!!!

AUFSTEIGEEEEERRRR! LANDESLIGA WIR KOMMEN!!!!!!!

Unsere Herren 2 machen mit einem 33:20 im letzten Saisonspiel der Bezirksklasse gegen den TVS 1907 Baden-Baden die Meisterschaft und den Aufstieg klar!

Danke an ein klasse Publikum, das unsere Feuervögel wieder einmal zum Sieg getrieben hat!

Jungs, euer Glaube, euer hervorragender Teamgeist und euer unbändiger Willer hat euch den Erfolg diese Runde beschert!!!!

Geil, Jungs!!!! Weiter soooo!!!!

#nurderbsv1971 #landesliga #handball #meister #auswärtssindwirasozial #wirhabendenpokal #meisterfeierei #bezirksklasseade

Facebook
Facebook
Instagram
Follow by Email
RSS

+++Phönix verabschiedet Spieler beim letzten Heimspiel+++

Vor dem letzten Heimspiel unserer Herren I, welches im Anschluss übrigens mit 31:27 gewonnen werden konnte, verabschiedete Teammanager und 1. Vorstand Marc Keitel die beiden Spieler, die den Verein nach dieser Saison verlassen werden.

Zum einen kehrt „Feuerwehrmann“ Simon Zowislo wie vereinbart nach nur einem halben Jahr zurück in den Handball-Ruhestand. Simon sprang nach dem kurzfristigen Abgang von Lotfi Hamadi zu Beginn der Rückrunde in die Bresche und unterstützte das Team bis Saisonende.

Und zum anderen nimmt sich Pascal Meny eine handballerische Auszeit, um zukünftig mehr Zeit für Beruf und Privatleben zu haben. Zuletzt gelang „Passi“ beim Heimsieg gegen die SG Köndringen/Teningen der viel umjubelte Siegtreffer in allerletzter Sekunde – ein tolles Ausrufezeichnen zum Ende seiner Zeit beim BSV.

Der BSV Phönix Sinzheim bedankt sich bei euch, für euren Einsatz für unsere Farben und wir freuen uns darauf, euch recht bald wieder in der Fremersberghalle begrüßen zu können.

Alles Gute Jungs 😃✌🏻

#nurderbsv1971

Facebook
Facebook
Instagram
Follow by Email
RSS

+++Neuzugang+++

Mit Yannick Bischoff kann der BSV Phönix Sinzheim den ersten Neuzugang für die kommende Saison 2018/2019 vermelden.

Yannick kommt von der JSG Balingen/Weilstetten nach Sinzheim, wo er zuletzt in der A-Jugendbundesliga aktiv war. Der Rechtshänder soll laut Teammanager Marc Keitel die „Königsposition“ im linken Rückraum verstärken sowie dem Abwehrverbund mehr Stabilität verleihen.

Der gebürtige Baiersbronner kennt bereits einige Spieler aus seinem neuen Team, sodass die Eingewöhnungszeit sicherlich nicht all zu lange dauern wird. Neben seiner Ausbildung in Sinzheim ein wichtiger Grund für den Wechsel und die neue Herausforderung mit dem BSV in der Südbadenliga.

Yannick, Herzlich Willkommen in der Phönix-Familie – Wir wünschen dir sportlich wie beruflich viel Erfolg in Sinzheim!

Facebook
Facebook
Instagram
Follow by Email
RSS

Saison-Closing-Party Saison 17/18

Wieder geht eine spannende Saison zu Ende und wir fiebern schon jetzt den endgültigen Platzierungen entgegen!

Nach einem spannenden Spieltag in der Fremersberghalle wollen wir noch einmal richtig aufdrehen!

Ab 19:30 Uhr kann an der Hot-Dog-Station jeder Hunger und ab ca. 21:30 Uhr an der Phönix-Bar jeder Durst gestillt werden.

Die Band HIT&RUN mit Roman Huck, Karoline Lindt, Nûjîn Kartal, Benedikt Huck und Marco Zacharias sorgt für die musikalische Unterhaltung, für die gute Stimmung sorgt hoffentlich Ihr! 🙂

Ein Besuch in der Fremersberghalle lohnt sich!
Hier die Spiele im Überblick:
Samstag, 28.04.2018
Fremersberghalle Sinzheim
16:00 Uhr Frauen SL BSV – TuS Steißlingen
18:00 Uhr Frauen LL BSV 2 – SG Willstätt/ Auenheim
20:00 Uhr Männer SL BSV – SG Waldkirch /Denzlingen

#nurderbsv1971
#saisonclosingparty
#umjedenpreisfürrotundweiß
#feuervögel
#party

Facebook
Facebook
Instagram
Follow by Email
RSS

5. Phönix-Sommer-Camp am 14. und 15. Juli in Sinzheim

Der Sommer kommt – und mit ihm Dago Leukefeld. Der Handballtrainer wird am Samstag und Sonntag, 14. und 15. Juli, mit seinem Kollegen Frank Puttfarken wieder ein Handballcamp beim Phönix Sinzheim leiten. Seit 2014 machen sich die beiden jährlich nach Sinzheim auf, so dass in diesem Jahr das 5. Phönix-Sommer-Camp stattfinden kann. Der Phönix Sinzheim organisiert die Veranstaltung in Kooperation mit der Dago-Leukefeld-Handballschule und der Jugendhandballakademie Baden. Teilnehmen können Mädchen und Jungen im Alter von 8 bis 14 Jahren, und zwar unabhängig davon in welchem Verein beziehungsweise ob sie überhaupt in einem Verein spielen oder Handball beispielsweise in einer AG oder der Schule betreiben. Die Trainingseinheiten finden in der Fremerberg- und Altenburghalle an beiden Tagen jeweils von 10 bis 12 Uhr und von 13.15 bis 15.15 Uhr statt.
Professionell werden die Teilnehmer von Leukefeld und Puttfarken angeleitet. Den beiden Cheftrainern stehen „Hilfscoaches“ des Vereins zur Seite. Gemeinsam sollen vielfältige Themen – von der richtigen Schlagwurftechnik über unterschiedliche Körpertäuschung bis hin zum Zusammenspiel in der Mannschaft – erarbeitet werden. Dass dies reibungslos funktionieren kann, haben Leukefeld und Puttfarken in den vergangenen vier Jahren immer wieder bewiesen, sagt Nina Ernst, Jugendleiterin des Phönix. Sie freut sich mit ihrem Team sehr auf den Besuch der beiden erfahrenen Trainer. „Wir wissen, das wird ein Wochenende, an dem die Teilnehmer viel lernen werden – sowohl handballerisch als auch was soziale Kompetenzen angeht.“ Denn für die zwei Tage sollen der Handballsport und die individuelle Förderung der Kinder im Vordergrund stehen, Vereinszugehörigkeiten sollen ausgeblendet werden.
Leukefeld hat „Fingerspitzengefühl“, berichtet Nina Ernst. Mitunter liegt das an seiner langjährigen Erfahrung. So war der Erfurter einst der jüngste Erstliga-Trainer der DDR, war bei mehreren Bundesligisten tätig und ist ehemaliger Frauen-Nationaltrainer. Leukefeld besitzt mit der DHB-A-Lizenz die höchste deutsche Trainerqualifikation und ist ausgezeichneter EHF-Master-Coach (höchste europäische Trainerqualifikation). Seit 2013 hält er sich abseits vom Ligastress auf, veranstaltet Handballcamps dieser Art und ist damit das ganze Jahr voller Freude an seiner Aufgabe über in ganz Deutschland unterwegs. Frank Puttfarken arbeitet bereits viele Jahre mit Leukefeld zusammen. Der B-Lizenzinhaber und DHB-Stützpunkttrainer hat sich im Erwachsenen- und Nachwuchsbereich erfolgreich im Torwarttraining spezialisiert. Auch beim Camp Sinzheim wird er auf junge Torhüter professionell eingehen.
Alle handballbegeisterten Jungen und Mädchen zwischen 8 und 14 Jahre sind herzlich eingeladen, am Phönix-Sommer-Camp am 14. und 15. Juli 2018 teilzunehmen. Stärkung zwischen den Einheiten gibt es beim gemeinsamen Mittagessen, und jeder Teilnehmer erhält ein Sportoutfit. Das Camp kann für einen oder zwei Tage gebucht werden, wobei das Mittagessen und ein Sportoutfit inklusive sind. Kosten: ein Tag 39 Euro, 2 Tage 78 Euro.

Anmeldungen werden auf der Vereinshomepage oder per E-Mail an jvs.bsv@gmail.com entgegen genommen.

Homepage: www.handball-sinzheim.de

Facebook
Facebook
Instagram
Follow by Email
RSS